Ärzte Zeitung online, 23.07.2015

US-Krankenversicherer

Megafusion steht offenbar kurz bevor

In den USA bahnt sich Medienberichten zufolge eine schnelle Fusion der beiden US-Krankenversicherer Anthem und Cigna an.

NEW YORK. Im US-Gesundheitsmarkt bahnt sich ein weiterer Megadeal an: Nach langem Ringen stehe der Krankenversicherer Anthem nun doch kurz vor der Übernahme des Rivalen Cigna, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwochabend (Ortszeit) unter Berufung auf eingeweihte Quellen.

Demnach liegt das Gebot nun bei 187 Dollar pro Aktie und damit insgesamt bei mehr als 48 Milliarden Dollar (44 Mrd Euro). An diesem Donnerstag könne es zum Abschluss kommen.

Die beiden Versicherungsriesen verhandeln seit Monaten. Im Juni hatte Cigna eine Offerte über gut 47 Milliarden Dollar als unzureichend und nicht im besten Interesse der Aktionäre abgelehnt.

Durch die Gesundheitsreform in den USA ist der Konsolidierungsdruck in der Branche gestiegen.

Vor etwa drei Wochen hatte mit Aetna ein anderer der fünf großen US-Krankenversicherer den Wettbewerber Humana für etwa 34 Milliarden Dollar geschluckt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »