Ärzte Zeitung, 12.02.2016

China

Restaurant erhebt Gebühr für reine Luft

ZHANGJIAGANG. Wegen des wiederkehrenden Smogs in den Wintermonaten erhebt ein Restaurant im ostchinesischen Zhangjiagang erstmals eine "Luft-Reinigungsgebühr".

Das Restaurant hatte mehrere Luftfilter angeschafft und dafür jedem seiner Gäste einen Yuan, umgerechnet 14 Cent, berechnet. Die Preisbehörden stießen sich an der Praxis und ordneten an, die Gebühr wieder aufzuheben, wie chinesische Medien berichteten.

Die Anschaffung der Luftreiniger sei zwar lobenswert, aber einfach eine Zwangsabgabe mit der Rechnung einzuziehen, gehe nicht, wurde dem Restaurant mitgeteilt.

Der Fall löste im Internet eine heftige Diskussion aus. Einige Nutzer wären demnach bereit, einen Yuan für frische Luft zu bezahlen. Nach Angaben von Greenpeace überschreiten 80 Prozent der chinesischen Großstädte die von der WHO gesetzten Grenzwerte. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »