Ärzte Zeitung, 29.08.2014

Neues Zentrum

Uniklinik Jena setzt auf Innovation

JENA. Ein neues Innovationszentrum für Medizin in Jena soll die Forschung an der Uniklinik stärker mit der Wirtschaft vernetzen. Der geplante Neubau im Stadtteil Jena-Lobeda ist ein Gemeinschaftsprojekt des Technologie- und Innovationsparks Jena (TIP) und der Universitäts-Klinik.

Ziel sei es, neue medizinnahe Unternehmen in Jena anzusiedeln und die Kooperation mit der Wissenschaft zu verbessern, teilte das Thüringer Wissenschaftsministerium mit. Das neue Gründerzentrum ist mit 25 Millionen Euro veranschlagt.

Das Grundstück befindet sich bereits im Besitz des Klinikums. Nach einem geeigneten Bauherrn werde noch gesucht. Ein Eröffnungstermin wurde nicht genannt. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »