Ärzte Zeitung, 15.07.2015

BDI

Iran-Deal birgt Potenzial für Gesundheitswirtschaft

BERLIN. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) lobt die nach jahrelangen Verhandlungen am Dienstag erzielte Einigung im Atomstreit mit dem Iran.

"Die mit dem Iran erzielte Einigung ist ein wichtiger Beitrag für Stabilität und Sicherheit in der gesamten Region", so BDI-Präsident Ulrich Grillo.

"Mit der schrittweisen Aufhebung der Wirtschaftssanktionen wird die deutsche Industrie ihren Beitrag dazu leisten, den Iran wieder in die internationale Gemeinschaft zu integrieren", unterstrich Grillo.

Der Nachholbedarf bei der Modernisierung der Industrie-Infrastruktur des Landes sei groß. Unter anderem biete die Gesundheitswirtschaft der deutschen Industrie viel Potenzial, bekräftigte Grillo. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »