Ärzte Zeitung online, 13.10.2015

Flüchtlingskrise

Bereits jeder fünfte Deutsche hat gespendet

BERLIN. Im Zuge der Flüchtlingskrise haben bereits 21 Prozent der deutschen Bevölkerung Geld gespendet. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des gemeinnützigen Analyse- und Beratungshauses Phineo hervor.

Rückwirkend zum 1. August könnten Spenden für Flüchtlingsprojekte leichter steuerlich geltend gemacht werden. Damit wolle die Bundesregierung das finanzielle Engagement der Bürger fördern.

Bisher habe schon jeder zweite Spender mehr als 50 Euro investiert. Phineo hat im Internet die wichtigsten Informationen zu Spenden im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise zusammengestellt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »