Ärzte Zeitung, 09.03.2016

Flüchtlingsversorgung

Rheinland-Pfalz startet Testphase für Gesundheitspass

MAINZ. Anfang Februar präsentierten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (beide SPD) einen dreisprachigen Gesundheitspass für Flüchtlinge, der Informationen zu Untersuchungsergebnissen und Impfungen bündeln soll.

Am Dienstag nun sind die ersten 3000 Exemplare des mehrseitigen Heftes an das Gesundheitsamt Mainz-Bingen ausgeliefert worden. Damit startet die angekündigte vierwöchige Testphase, bei der unter anderem die Nutzerfreundlichkeit ermittelt werden soll. Wenn die Idee greift, soll der Gesundheitspass in großer Stückzahl aufgelegt und landesweit ausgeliefert werden.

Im Dokument können alle Untersuchungen und Therapien ab der Einreise nach Rheinland-Pfalz festgehalten werden. Das Landesintegrationsministerium und das Gesundheitsministerium hatten das Konzept gemeinsam mit der Landesärztekammer, dem Verein Armut und Gesundheit unter Führung von Professor Gerhard Trabert sowie Vertretern des Runden Tisches Gesundheit und Flüchtlinge entwickelt. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »