Ärzte Zeitung, 12.05.2016

Flüchtlinge

Psychologische Betreuung auch für Helfer

FULDA. Traumatisierte Flüchtlingshelfer in Deutschland benötigen zunehmend psychologische Unterstützung. Betroffen seien neben Feuerwehrleuten auch Mitglieder von Hilfs- und Rettungsorganisationen, sagte der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hartmut Ziebs.

In der Stadt in Hessen wurde am Mittwoch die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität (Rettmobil) eröffnet."Einigen unserer Leute sind die Schicksale, die sie in den Flüchtlingsunterkünften immer wieder geschildert bekommen haben, stark an die Nieren gegangen.

 Das waren belastende Erfahrungen von Menschen, die um ihr Leben fürchten mussten oder Angehörige auf tragische Weise verloren haben", erklärte Ziebs.

Viele Hundert Helfer bräuchten nun selbst Betreuung, weil sie die verstörenden Schicksale der betreuten Flüchtlinge nicht mehr aus dem Kopf bekämen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »