Ärzte Zeitung, 08.03.2012

Frauenquote in Apotheken übererfüllt

BERLIN (eb). Deutschlands Apotheken bieten Frauen nicht nur hochqualifizierte und familienfreundliche Arbeitsplätze, sondern auch Führungspositionen mit Personalverantwortung.

Zwei Drittel aller Apotheker sind dort weiblich, und fast die Hälfte aller Apothekeninhaber sind Frauen. Die Frauenquote ist somit in den Apotheken schon seit Jahren übererfüllt. Darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) hin.

Von den insgesamt 59.000 berufstätigen Apothekern in Deutschland sind Informationen des Verbandes zufolge 67 Prozent Frauen (Stand: Ende 2010). Davon sind 49.000 Apotheker in den öffentlichen Apotheken beschäftigt; der Frauenanteil liegt hier sogar bei 69 Prozent.

Betrachtet man nur die 18.000 Apothekeninhaber, so kommen Frauen auf einen Anteil von 46 Prozent - trotz Karriereunterbrechungen und oft erhöhter familiärer Belastungen.

Nach einem vierjährigen Universitätsstudium der Pharmazie und einem Jahr als "Pharmazeut im Praktikum" lassen sich dem Verband zufolge Naturwissenschaft und Sozialkommunikation in der Apotheke kombinieren.

Die wohnortnahen Arbeitsplätze kommen den Wünschen vieler Frauen entgegen, da oft Teilzeitangebote bestehen, so dass sich familiäre Herausforderungen mit der gewünschten Berufstätigkeit in Einklang bringen lassen.

Topics
Schlagworte
Frauen in der Medizin (96)
Organisationen
ABDA (708)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »