Ärzte Zeitung, 28.01.2013

Patientenrechte

Zöller drängt auf Hilfsfonds

BERLIN. Opfer von Behandlungsfehlern können doch noch auf einen Hilfsfonds hoffen, so der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Wolfgang Zöller (CSU).

Ihm schwebe eine Stiftung ähnlich dem Weißen Ring vor, sagte Zöller der "WAZ". Sie könne sich aus Spenden sowie Geldbußen und -strafen finanzieren.

Härtefälle könnten damit abgedeckt werden. Das Patientenrechtegesetz soll am Freitag im Bundesrat verabschiedet werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Hauttest spürt Parkinson auf

Wie können Ärzte zuverlässig Parkinson erkennen? Eine Biopsie könnte die Lösung sein. Forscher haben hier Unterschiede zwischen Kranken und Gesunden aufgespürt. mehr »

Was Menschen von Mäusen lernen können

Forscher haben Mäuse in der Gruppe beobachte und etwas interessantes beobachtet: Kann diese Erkenntnis Infektionen unter Menschen verhindern? mehr »

Regeln zur Zwangsbehandlung psychisch Kranker verfassungswidrig

Wann psychisch Kranke gegen ihren Willen behandelt werden dürfen, regelt das Gesetz. Doch das weist verfassungswidrige Lücken auf, wie das Bundesverfassungsgericht jetzt entschieden hat. mehr »