Ärzte Zeitung, 10.06.2013

Pflege

Experten legen Reformideen vor

BERLIN. Ranghohe Regierungsberater wollen in dieser Woche offizielle Vorschläge für eine neue, weitreichende Reform der Pflegeversicherung beschließen.

"Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir nächste Woche den Abschlussbericht in diesem Expertenbeirat beschließen werden", sagte der Vorsitzende des Gremiums, der Bundespatientenbeauftragte Wolfgang Zöller (CSU), dem Südwestrundfunk. Ein wichtiges Ziel der Reform ist die bessere Versorgung von Demenzkranken.

Nach dem Willen des Expertenbeirats soll die Pflegeversicherung künftig jede Einschränkung der Selbstständigkeit von Menschen berücksichtigen.

"Und da spielt jetzt keine Rolle mehr, ob einer (...) körperlich so behindert ist, dass er nicht zum Einkaufen gehen kann, oder ist er so dement, dass er alleine nicht mehr dorthin findet", sagte Zöller. Heute gehen viele Demenzkranke in der Pflegeversicherung weitgehend leer aus. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »