Ärzte Zeitung, 22.11.2013

AOK Bayern

2,6 Millionen Euro für familienorientierte Selbsthilfe

Die chronische Erkrankung oder Behinderung eines Familienmitglieds stellt Angehörige vor große Herausforderungen.

Mit der Initiative "Ein starkes Netz - AOK fördert familienorientierte Selbsthilfe" unterstützt die AOK Bayern Angehörige nun bei der Bewältigung dieser anspruchsvollen Aufgaben. Über 2,6 Millionen Euro stellt die Gesundheitskasse im kommenden Jahr dafür bereit.

Die Fördergelder kommen bayernweit rund 2200 lokalen Selbsthilfegruppen, 53 Selbsthilfeverbänden und -organisationen sowie 26 Selbsthilfekontaktstellen zugute.

Dabei stellt die AOK vor Ort auch Räume für Treffen zur Verfügung.

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (464)
Bayern (720)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »