Ärzte Zeitung, 07.03.2014

Laumann

Fehlermanagement weiterentwickeln

BERLIN. Der neue Patientenbeauftrage der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, sieht Kliniken, Ärzte und Pflegeheime beim Fehlermanagement in der Pflicht. Die Akteure könnten sich nicht auf dem Erreichten ausruhen.

"Deshalb ist es wichtig, dass alle Beteiligten dauerhaft daran arbeiten, das Risiko- und Fehlermanagement weiter zu entwickeln", mahnt er in der Februarausgabe des AOK-Forums "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G).

Er lobt die Initiative des AOK-Bundesverbandes für eine offene Fehlerkultur im Gesundheitswesen. (eb)

Das Interview steht zum Download unter www.aok-bv.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (464)
Organisationen
AOK (7021)
Personen
Karl-Josef Laumann (405)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »