Ärzte Zeitung, 09.05.2014

Essen

Versorgungsnetzwerk für ältere Menschen startet

ESSEN. Helfen dort, wo sich das Leben abspielt: Mit dem Projekt NAEHE wollen die AOK Rheinland/Hamburg und die Stadt Essen ein Versorgungsnetzwerk auf den Weg bringen, das es älteren, hilfsbedürftigen Menschen ermöglicht, den Alltag so lange wie möglich in ihrem häuslichen Umfeld zu bewältigen.

Am 2. Mai fiel mit einer gemeinsamen Absichtserklärung der Startschuss. Zunächst soll sich das Projekt im Essener Stadtteil Steele etablieren. Einzelhandel, Pflegedienste, Ärzte, Pflegekassen etc. sind nun aufgerufen, sich zu beteiligen.

Am 21. Mai findet um 19.30 Uhr (im Saal der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung, Paßstraße 2, 45276 Essen) eine Infoveranstaltung statt. (eb)

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (478)
Organisationen
AOK (7070)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »