AOK Pro Dialog

Ärzte Zeitung, 23.05.2014

AOK

Kinder-Präventionstheater geht mit neuem Stück auf Tour

Das AOK-Präventionsprojekt "Möhren, Kinder, Sensationen" wartet mit einem neuen Bühnenprogramm auf. Das AOK-Kindertheater gastiert 2014 mit dem Stück "Henriettas Reise ins Weltall" in 22 Städten in Deutschland.

Gezeigt wird, dass gemeinsame Rituale und Regeln helfen, das Leben in der Schule und zu Hause zu erleichtern. Damit hat das Ensemble in dem neuen, rund 40-minütigen Stück auch zentrale Ergebnisse der aktuellen AOK-Familienstudie 2014 szenisch umgesetzt.

Denn diese hat deutlich gemacht, wie wichtig die gemeinsamen Rituale für die Entwicklung der Kinder sind.

www.aok-kindertheater.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »