Ärzte Zeitung, 12.09.2014

AOK-Präventionstheater

Premiere für drittes Stück

Das neue Präventionstheaterstück der AOK hatte Anfang September Premiere in Berlin. Mehr als 2500 Grundschulkinder konnten das mittlerweile dritte Stück der AOK-Kampagne sehen. "Henriettas Reise ins Weltall" spiegelt den Alltag vieler Mädchen und Jungen wider.

"Wenn der Druck aus der Arbeitswelt in den Alltag vieler Familien schwappt, ist das emotionale Klima oft angespannt", sagt Gerlinde König, Vorstandsvize der AOK Nordost. "Unser Stück will Kindern und Eltern Mut machen, zu ihren Gefühlen zu stehen."

Alle Infos zur AOK-Präventionskampagne: www.aok-kindertheater.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (464)
Berlin (939)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »