AOK Pro Dialog

Ärzte Zeitung, 23.01.2015

HPV

AOK Niedersachsen zahlt frühe Impfung

Die AOK Niedersachsen erstattet die HPV-Impfung bereits bei Mädchen ab neun Jahren. Sie setzt damit als eine der ersten Krankenkassen eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut um.

Die Forschung gehe davon aus, dass der Organismus im jüngeren Alter besser auf die Impfung anspricht, heißt es in einer Mitteilung der AOK.

Außerdem seien in dem Alter nur noch zwei Impftermine erforderlich. Die AOK bietet zusätzlich eine Entscheidungshilfe im Internet an.

Weiter Infos und die Entscheidungshilfe finden Sie unter: www.aok.de/niedersachsen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »