Ärzte Zeitung, 03.07.2015

Baden-Württemberg

Seit 2010 immer weniger Kaiserschnitte

In Baden-Württemberg hat 2014 fast jede dritte Schwangere (32,2 Prozent) per Kaiserschnitt entbunden. Insgesamt kamen landesweit 33.488 Kinder zur Welt - 10.796 davon durch Kaiserschnitt. Das waren 0,6 Prozent weniger als im Jahr 2010, wie eine aktuelle Auswertung der AOK Baden-Württemberg zeigt.

Damit ist die landesweite Kaiserschnittrate jedes Jahr kontinuierlich gesunken. "Die Geburtshilfe ist individueller geworden. Frauen haben heute genaue Vorstellungen von ihrer Geburt: So wünscht sich die Mehrheit der Schwangeren eine natürliche Geburt - nur circa 5 bis 10 Prozent möchten einen Wunsch-Kaiserschnitt", sagt Professor Dr. Ulrich Karck, Ärztlicher Direktor der Frauenklinik am Klinikum Stuttgart. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »