Ärzte Zeitung, 03.07.2015

Baden-Württemberg

Seit 2010 immer weniger Kaiserschnitte

In Baden-Württemberg hat 2014 fast jede dritte Schwangere (32,2 Prozent) per Kaiserschnitt entbunden. Insgesamt kamen landesweit 33.488 Kinder zur Welt - 10.796 davon durch Kaiserschnitt. Das waren 0,6 Prozent weniger als im Jahr 2010, wie eine aktuelle Auswertung der AOK Baden-Württemberg zeigt.

Damit ist die landesweite Kaiserschnittrate jedes Jahr kontinuierlich gesunken. "Die Geburtshilfe ist individueller geworden. Frauen haben heute genaue Vorstellungen von ihrer Geburt: So wünscht sich die Mehrheit der Schwangeren eine natürliche Geburt - nur circa 5 bis 10 Prozent möchten einen Wunsch-Kaiserschnitt", sagt Professor Dr. Ulrich Karck, Ärztlicher Direktor der Frauenklinik am Klinikum Stuttgart. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »