AOK Pro Dialog

Ärzte Zeitung, 17.07.2015

Bayern

Stiftungslehrstuhl für Hausärzte bewährt sich

Der vor sechs Jahren von der AOK Bayern und der KV Bayerns (KVB) ins Leben gerufene Stiftungslehrstuhl für Allgemeinmedizin an der Technischen Universität München (TU) hat sich mittlerweile als feste Einrichtung in der Aus- und Weiterbildung der Hausärzte und in der Versorgungsforschung etabliert.

Zum 1. Juli 2015 sei dieser deshalb in einen ordentlichen Lehrstuhl umgewandelt worden, wie AOK und KVB berichten.

Dies sei ein wichtiges Signal für den Erhalt und die Stärkung der hausärztlichen Versorgung in Bayern, heißt es. AOK Bayern und KVB hatten den Stiftungslehrstuhl mit jeweils über 930.000 Euro finanziert. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »