Ärzte Zeitung, 18.12.2015

AOK Hessen

Lamm neuer Vorstandschef

13 Jahre lang führte Fritz Müller die AOK Hessen als Vorstandsvorsitzender. Im Unternehmen beschäftigt ist er bereits seit einem halben Jahrhundert.

1965, bei Müllers Eintritt in die AOK, war Ludwig Erhardt Bundeskanzler. Zum Ende des Jahres geht der 67-jährige nun in den Ruhestand. Für seine Lebensleistung erhielt er das Ehrenzeichen der AOK Hessen in Gold.

Das neue Vorstandsteam wird ab Januar von Detlef Lamm aus dem nordhessischen Twistetal angeführt. Sein Stellvertreter wird Dr. Michael Karner, Bevollmächtigte des Vorstandes wird Dr. Isabella Erb-Herrmann (beide Frankfurt) sein. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »