AOK Pro Dialog

Ärzte Zeitung, 25.01.2016

Nachwuchs

Junge Hausärzte für Thüringen

Bereits in den Jahren 2010 und 2013 hat die AOK PLUS als erste Krankenkasse die Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen mit 200.000 Euro unterstützt.

Durch die Zuwendung konnten 21 Hausarzt-Stipendiaten gefördert werden.

Davon haben sich die ersten vier als Hausarzt in Thüringen niedergelassen. Die AOK PLUS hat sich daher entschieden, die Stiftung und damit die Gewinnung von ärztlichem Nachwuchs in Thüringen erneut mit 100.000 Euro zu unterstützen. (eb)

www.savth.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Zu viel Zucker

Süße Versuchung: Erfrischungsgetränke auf dem deutschen Markt enthalten Zucker â€" sehr viel Zucker. Die Foodwatch-Studie löst wieder die Diskussion aus: Braucht Deutschland eine Zuckersteuer? mehr »

Rückschlag für die Alzheimer-Forschung

Auf ihm lag die Hoffnung der Alzheimer-Forschung: Leuko-Methylthioniumchlorid, ein Wirkstoff gegen das Tau-Protein. Nun scheint sich die Hoffnung zu verflüchtigen. mehr »

Krankenhäuser nach Erdbeben evakuiert

Nach dem schweren Beben in Italien mit mindestens 37 Toten sind mehrere Krankenhäuser in der Region geräumt worden. Helfer berichten von meterhohen Trümmerbergen. mehr »