AOK Pro Dialog

Ärzte Zeitung, 08.02.2016

AOK-Experte

Strategie gegen hohen Zuckerkonsum muss her

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger glaubt, dass ihr Zuckerkonsum gesundheitsschädlich ist. Dennoch wissen knapp zwei Drittel nicht, wie viel Zucker sie täglich essen.

Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des AOK-Bundesverbandes. Dabei sind auch Lebensmittel mit gesundem Image häufig sehr süß.

Dr. Kai Kolpatzik, Abteilungsleiter Prävention im AOK-Bundesverband dringt in der aktuellen Ausgabe von "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G) auf eine Strategie für weniger Zucker in Deutschland. (eb)

Artikel zum Download auf www.aok-bv.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Grippezeit ist Herzinfarktzeit

Wenn plötzlich viele Atemwegskranke in der Notaufnahme auftauchen, können sich die Ärzte sicher sein: Ein bis drei Wochen später steigt die Zahl der Herzkreislauftoten. Wie stark, das lässt sich ziemlich genau berechnen. mehr »

Einzelpraxis bleibt am beliebtesten

13:50 Einzelkämpfer oder Teamplayer? Unter den Ärzten scheinen erstere zu dominieren. Zumindest legen das aktuelle Zahlen von apoBank und KBV nahe. mehr »

Diese fünf Teams sind im Rennen

Der Galenus-Preis würdigt besondere Leistungen in der Grundlagenforschung. Die "Ärzte Zeitung" stellt die Forscherteams vor, die es in die Endrunde geschafft haben. mehr »