Ärzte Zeitung, 06.06.2016

Studie

Wo werden Demenzkranke besser betreut?

Ältere Menschen mit Demenz ziehen deutlich häufiger in ein Pflegeheim um als Senioren ohne Demenz.

Fünf Jahre nach der Diagnose lebt etwa die Hälfte, acht Jahre danach nur noch jeder zehnte Demenzkranke zu Hause. Ob sie zu Hause von ihren Angehörigen oder in einem Pflegeheim besser betreut werden, damit hat sich eine Studie in acht EU-Ländern befasst.

Die Gesundheitsweise Prof. Gabriele Meyer kommentiert in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Gesundheit und Gesellschaft" die Ergebnisse. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »