Ärzte Zeitung, 17.07.2009

Probiotische Arzneimittel zeigen Therapie-Erfolg

NEU-ISENBURG (ug). Bei Diarrhö ist die Therapie mit probiotischen Arzneien (etwa Mutaflor®) erfolgreich. Das hat eine prospektive, zwölf-monatige Studie ergeben. Unter dieser Therapie wurde die Stuhlfrequenz seltener und verbesserte sich die Stuhlkonsistenz.

Probiotika sind Mikroorganismen, die dem Wirt einen gesundheitlichen Vorteil bringen sollen, wenn sie in ausreichender Menge eingenommen werden, so die WHO. Ein möglicher Wirkmechanismus bei Darmerkrankungen ist, dass sie mit pathogenen Keimen um Nährstoffe an der Darmschleimhaut konkurrieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »