Ärzte Zeitung, 17.07.2009

Scharfe Gewürze setzen mehr Magensäure frei

NEU-ISENBURG (ug). Reisenden in die Tropen kann man einen Tipp mitgeben: "Scharfe Gewürze wirken wunderbar gegen Reisediarrhö", so Privatdozent Tomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reisemedizin in Düsseldorf. Mit richtig scharfem Essen oder auch einem Whisky 20 Minuten vor dem Essen setze man einen Schmerzreiz auf die Schleimhaut.

Daraufhin setze der Magen mehr Magensäure frei. Magensäure wiederum sei in den Tropen gut, denn sie töte Erreger ab. Vom Rauchen und dem Trinken größerer Flüssigkeitsmengen vor dem Essen rät Jelinek dagegen ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »