Ärzte Zeitung, 15.12.2011

Ärztegesetz soll verabschiedet werden

BERLIN (af). Der Bundesrat berät am Freitag das Versorgungsstrukturgesetz. Das Gesetz bedarf formal keiner Zustimmung durch den Bundesrat.

Trotz einiger Vorbehalte empfiehlt der Gesundheitsausschuss der Länderkammer dem Rat, den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen.

Bedenken hatten die Länder vor allem gegen die Einführung der spezialärztlichen Versorgung vorgetragen. Diese seien ausgeräumt, nachdem die ambulanten Operationen aus dem Sektor herausgenommen worden seien, heißt es aus den Bundesländern.

Topics
Schlagworte
Versorgungsgesetz (112)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »