Ärzte Zeitung, 08.04.2008

Extra-Honorar für Screening auf Chlamydien

BERLIN (ble). Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Krankenkassen haben sich auf die Finanzierung des Screenings auf Chlamydien für junge Frauen geeinigt. "Damit können Frauen bis 25 Jahre, die gesetzlich krankenversichert sind, ab sofort den jährlichen Test auf Chlamydien kostenlos in Anspruch nehmen", teilte KBV-Chef Dr. Andreas Köhler gestern mit. Für die neue Leistung gibt es damit zusätzliches Honorar.

Bis Ende des vergangenen Jahres konnten sich nur schwangere Frauen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge auf Kosten der Kassen untersuchen lassen, um Schäden für Neugeborene zu verhindern. Dazu gehören beispielsweise Lungenentzündungen. Das Screening für beschwerdefreie Frauen bis 25 wurde Anfang dieses Jahres in den GKV-Leistungskatalog aufgenommen.

Nach Angaben der KBV erkranken in Deutschland jährlich rund 300 000 Frauen und Männer an Chlamydien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »