Ärzte Zeitung, 30.06.2008

Arzneimittelausgaben steigen um 2,6 Prozent

BERLIN (fst). Im Mai haben gesetzliche Kassen für verordnete Arzneimittel und Impfstoffe 2,18 Milliarden Euro gezahlt.

Davon entfielen knapp 97 Millionen Euro auf Impfstoffe. Das sind 57,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Arzneiausgaben legten im Vergleich zum Mai 2007 um 2,6 Prozent zu, teilte die Bundesvereinigung der Apothekerverbände mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »