Ärzte Zeitung, 11.09.2008

BVA optimistisch: Gesundheitsfonds im Zeitplan

BONN (dpa). Trotz ausstehender umfangreicher Berechnungen sieht das zuständige Bundesversicherungsamt die Vorbereitungen für den Gesundheitsfonds voll im Zeitplan.

Das von vielen beschworene Chaos werde es zum Fondsstart 2009 nicht geben, sagte Amtspräsident Josef Hecken am Donnerstag in Bonn. Hecken räumte ein, dass Ausgaben und Einnahmen der rund 215 Krankenkassen im kommenden Jahr nicht ganz sicher vorhergesagt werden könnten.

Daher könne es zu "Fehlprognosen" kommen. Die Bundesregierung wird den erstmals einheitlichen Beitragssatz für die gesetzlich Krankenversicherten festlegen.

Lesen Sie auch:
Versicherungsamts-Chef: Höherer Kassenbeitrag nutzt Patienten

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16458)
Berufspolitik (17354)
Organisationen
BVA (438)
Personen
Josef Hecken (391)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »