Ärzte Zeitung, 30.09.2008

12,5 Millionen Euro Rückzahlungen an Nürnberger-Kunden

NÜRNBERG (ava). Die Nürnberger Krankenversicherung AG (NKV) hat 2008 Versicherten, die im Jahr 2007 nur wenige oder gar keine Leistungen in Anspruch genommen haben, 12,5 Millionen Euro zurückerstattet.

Die Versicherung teilte mit, das entspreche etwa neun Prozent der Beitragseinnahmen des Jahres 2007. Vollversicherte Kunden, die über einen längeren Zeitraum keine Rechnungen einreichen, könnten bei der NKV mit Beitragsrückerstattungen von bis zu 5,5 Monatsbeiträgen pro Jahr rechnen.

Auch wer sich ein Kalenderjahr lang nur vom Hausarzt behandeln lasse, bekomme bei den so genannten Komfort-Tarifen im folgenden Jahr einen Monatsbeitrag erstattet. 37 Prozent der 39 000 Vollversicherten erhielten nach Angaben der Versicherung durchschnittlich 326 Euro zurück, weil sie im Jahr 2007 keine Leistungen in Anspruch genommen hatten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »