Ärzte Zeitung, 14.10.2008

AOK startet Ausschreibung

Kasse plant in Niedersachsen einen Hausarztvertrag

HANNOVER (cben). Die AOK Niedersachsen hat heute die Ausschreibung für die hausarztzentrierte Versorgung im Land gestartet. Am 1. Juli 2009 sollen sich die ersten Versicherten einschreiben können. Die potenziellen Vertragspartner können sich bis zum 3. Dezember um eine oder mehrere von fünf niedersächsischen Regionen bewerben, so die AOK.

Ziel der größten Krankenkasse Niedersachsens sei es, mit den Ausschreibungsgewinnern Bedingungen auszuhandeln, die für die eingeschriebenen Patienten spürbare Vorteile mit sich bringen, hieß es. Dazu könnten, je nach Vertragsgestaltung, etwa besondere Abendsprechstunden oder die Abstimmung von Terminen mit anderen Leistungserbringern gehören. In Niedersachsen sind 4900 Allgemeinmediziner, Praktische Ärzte und Internisten in der hausärztlichen Versorgung tätig. Die AOK Niedersachsen hat 2,1 Millionen Versicherte.

Die Ausschreibung im Internet unter: ww.aok-gesundheitspartner.de/nds/arztundpraxis/hausarztzentrierte_versorgung

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16133)
Berufspolitik (16858)
Organisationen
AOK (6864)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »