Ärzte Zeitung, 01.12.2008

AOK gibt 45,2 Milliarden Euro für Versicherte aus

BERLIN (ble). Die 15 Ortskrankenkassen haben in den ersten neun Monaten des Jahres rund 45,2 Milliarden Euro für die Behandlung ihrer Versicherten aufgewendet. Im Saldo verzeichnete das AOK-System dabei ein kleines Minus von 56 Millionen Euro.

Insgesamt ist der AOK-Bundesverband davon überzeugt, dass keine AOK 2009 einen Zusatzbeitrag erheben muss: Grund sind Mehreinnahmen durch den Gesundheitsfonds von 2,4 Milliarden Euro, eine noch ausstehende Überweisung des Bundes in Höhe von 440 Millionen Euro und höhere Beiträge aus den Weihnachtsgeldern.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16463)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »