Ärzte Zeitung, 15.12.2008

Im Nordosten ist Kinderkrankengeld stark nachgefragt

SCHWERIN (di). Die Kassen in Mecklenburg-Vorpommern haben 2007 an fast alle gesetzlich versicherten Eltern Kinderkrankengeld bezahlt.

Nach Angaben der Techniker Kasse nahmen 94 Prozent der Eltern von Kindern unter zwölf Jahren diese Leistung in Anspruch und blieben zu Hause, um ein krankes Kind zu betreuen. Zum Vergleich: Bundesweit beträgt dieser Anteil 20 Prozent. Mögliche Erklärung ist der hohe Anteil allein erziehender Mütter im Osten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »