Ärzte Zeitung, 23.02.2009

BKK-Landesverband warnt vor Fusion mit AOK

BERLIN (bee). Der BKK-Landesverband Ost bedauert die Absicht der BKK Sachsen-Anhalt, mit der AOK Sachsen-Anhalt zu fusionieren (wir berichteten). In einer Mitteilung appelliert der Vorstandsvorsitzende des Verbands, Axel Wald, an die zuständigen Organe der BKK, sich diesen Schritt noch einmal genau zu überlegen. Für ihn sei es nicht verständlich, warum die Kasse ihre Identität aufgeben sollte, um in einer großen anonymen Masse aufzugehen. "Die Mitglieder der BKK Sachsen-Anhalt werden ein schlechtes ‘Geschäft' machen ", so Wald.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »