Ärzte Zeitung, 06.04.2009

Siemens BKK will durch Fusion stärken werden

MÜNCHEN (bee). Die UPM Betriebskrankenkasse und die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) wollen zum 1. Juli 2009 fusionieren. Das teilte die SBK mit. Die Verwaltungsräte beider Kassen haben der Fusion bereits zugestimmt. UPM ist in der Forstindustrie tätig und ein führender Anbieter für Druckpapiere.

Die Kasse hat knapp 10  000 Versicherte. Bei der Siemens-Betriebskrankenkasse sind rund 720 000 Menschen versichert, sie gehört zu den 25 größten Kassen in Deutschland. Die SBK will mit der Fusion ihre regionale Präsenz im Raum Augsburg und Schongau sowie im niedersächsischen Emsland steigern.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
BKK (2105)
Siemens (561)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »