Ärzte Zeitung, 22.06.2009

Spekulationen über höheren GKV-Beitrag

BERLIN(ble). Die Bundesregierung hat einen Bericht der "Berliner Zeitung" zurückgewiesen, wonach die Bürger Anfang 2010 mit einem höheren GKV-Beitrag rechnen müssen.

Die Zeitung hatte geschrieben, dass Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zur Stützung des Gesundheitsfonds für 2010 lediglich einen zusätzlichen Steuerzuschuss von einer Milliarde Euro vorsieht. In diesem Jahr sind dafür bis zu vier Milliarden Euro als zusätzlicher Zuschuss vorgesehen.

Der Bericht lasse außer Acht, dass der normale Steuerzuschuss 2010 um weitere 1,5 Milliarden Euro steige, sagte eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums. Zudem verfügten die Kassen über Instrumente, um ihre Kosten zu senken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »