Ärzte Zeitung, 22.07.2009

Siemens BKK will bei Ärzten Termine für Versicherte buchen

MÜNCHEN (sto). Die Siemens Betriebskrankenkasse SBK macht ihren Versicherten das Angebot, Terminvereinbarungen beim Arzt zu übernehmen. Freie Termine vor allem bei Fachärzten seien nicht einfach zu bekommen, so die Kasse. Versicherte der SBK können ihre Wunschtermine und die Region, in der die Praxis liegen soll, über eine gebührenfreie Telefonnummer angeben. Zusätzlich müssen sie einige Fragen zu ihren Beschwerden beantworten. Den Rest übernimmt dann ein SBK-Mitarbeiter. "Unsere Mitarbeiterinnen und die Arzthelferinnen, die in den Praxen die Termine vereinbaren, sprechen dieselbe Sprache", sagt Florian Eagan, Leiter des neuen Service.

Die SBK erklärte, auch Ärzte würden von dem Service profitieren, indem sie freigewordene Termine auf diesem Weg auffüllen können. Die Mitarbeiterinnen am SBK-Servicetelefon seien fachkundige Arzthelferinnen, Krankenschwestern oder Medizinisch-Technische Assistentinnen, teilte die SBK mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »