Ärzte Zeitung, 24.07.2009

Mehr Zuschuss für die Weiterbildung!

FRANKFURT/MAIN (ine). In Hessen droht ein Hausärztemangel, warnt der Marburger Bund. In ländlichen Regionen wie dem Odenwald, dem Vogelsberg oder rund um Fulda gebe es bereits Engpässe, so Geschäftsführer Udo Rein.

Er fordert, die Rahmenbedingungen für die Weiterbildung zum Allgemeinmediziner zu verbessern und Ärzten, die einen Weiterbildungsassistenten beschäftigen, den Zuschuss zu erhöhen. Dieser betrage derzeit 2040 Euro im Monat. Rein: "Hausärzten ist es oft nicht möglich, den Betrag noch aufzustocken".

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16325)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »