Ärzte Zeitung, 03.08.2009

Hospize für Sterbende ab sofort kostenfrei

BERLIN(ble). Seit Samstag müssen Sterbenskranke nicht mehr für den Aufenthalt in einem der bundesweit 163 Hospize zahlen. Darauf weist die Deutsche Hospiz Stiftung hin. Bislang mussten Patienten bis zu 90 Euro am Tag als Eigenanteil zahlen.

"Wir haben seit 14 Jahren dafür gekämpft, jetzt ist unsere Forderung endlich Gesetz", freute sich der geschäftsführende Vorstand der Stiftung, Eugen Brysch. Dafür erhalten die Hospize mehr Geld von den Kassen. Der Zuschuss, den diese mindestens pro Tag und Patient überweisen müssen, ist zum 1. August auf 176,40 Euro gestiegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »