Ärzte Zeitung, 26.10.2009

Neuer Verband der BKK umfasst ab 2010 sieben Länder

BREMEN/HANNOVER (cben). Der BKK Landesverband Niedersachsen-Bremen und der BKK Landesverband Ost schließen sich zum 1. Januar 2010 zum bundesweit größten BKK Landesverband zusammen.

Der neue BKK Landesverband Mitte mit Sitz in Hannover deckt sieben Länder ab: Berlin, Brandenburg, Bremen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insgesamt werden dem neuen Verband am 1. Januar 2010 zwanzig Betriebskrankenkassen angehören (15 aus Niedersachsen-Bremen und fünf aus dem Bereich Ost). Im künftigen Verbandsgebiet sind 3,2 Millionen Einwohner in einer Betriebskrankenkasse versichert.

"Beide Verbände gehen finanziell gesund in die gemeinsame Zukunft. Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen werden Vorteile für die Mitgliedskassen bringen", so der BKK Landesverband Niedersachsen/Bremen. "Wir werden mit dem neuen Verband die Versorgung der BKK Versicherten in allen sieben Bundesländern verbessern können, dank der größeren Effektivität und der gestiegenen Marktmacht", sagt Axel Wald, Vorstandsvorsitzender des BKK Landesverbandes Ost.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16133)
Organisationen
BKK (2073)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »