Ärzte Zeitung, 26.10.2009

AOK will Abläufe verbessern

POTSDAM/TELTOW (ami). Die AOK Brandenburg setzt auf Prozessoptimierung. Bereits seit dem Jahr 2003 analysiert und dokumentiert die Krankenkasse ihre internen Abläufe, um Arbeitsprozesse effektiver zu gestalten.

In einer Kooperation mit dem Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam wurde nun eine Internet-Plattform zur Unterstützung entwickelt. "Diese Software-Lösung ist für uns ein wichtiges Hilfsmittel, um unsere Abläufe und Geschäftsprozesse weiter zu verbessern", sagt Kassensprecher Jörg Trinogga. Diese Aufgabe werde gerade vor dem Hintergrund der Fusion von AOK Berlin und AOK Brandenburg noch wichtiger als bisher.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16119)
Organisationen
AOK (6863)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »