Ärzte Zeitung, 23.11.2009

Kassen sollen vorläufige Haushalte aufstellen

BONN (fst). Die gesetzlichen Kassen sollen bei ihrer Haushaltsplanung für 2010 auf Sicht fahren, fordert das Bundesversicherungsamt. Am 13. November hatte das BVA die Kassen informiert, dass es eine "konkrete Festlegung" über einen zusätzlichen Bundeszuschuss noch nicht gebe.

Mittlerweile liegt zwar eine koalitionsinterne Verabredung über zusätzliche Bundesmittel von 3,9 Milliarden Euro für die GKV vor. Doch eine gesetzliche Basis dafür fehlt noch. Bis der Zuschuss gesetzlich geregelt ist, gebe es "grundsätzlich keine Bedenken gegen die vorläufige Haushaltsführung" bei den Kassen, teilt das BVA mit.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16311)
Organisationen
BVA (436)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »