Ärzte Zeitung, 01.02.2010

CDU-Politikerin fordert weitere Kassenfusionen

BERLIN (dpa). Angesichts der Kostensteigerungen im Gesundheitswesen drängt die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz der Länder, Mechthild Ross-Luttmann (CDU), auf den Zusammenschluss weiterer Kassen. 

"Die Krankenkassen sind in der Pflicht, zusätzliche Einsparpotenziale zu nutzen, bevor sie die Versicherten höher belasten. Weitere Fusionen von Krankenkassen sollten geprüft werden", forderte die niedersächsische Gesundheitsministerin in der "Bild am Sonntag". 

Die Zusammenschlüsse müssten Garant für Einsparungen in der Verwaltung sein. Bei Fusionen sollten Krankenkassen erwägen, Liegenschaften aufzugeben, sagte Ross-Luttmann. "Auch bei Gehaltsfragen der Spitzenmanager nach Fusionen muss es maßvoll zugehen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »