Ärzte Zeitung, 19.03.2010

Zahl der Bandscheiben-Op steigt unerklärlich

STUTTGART (mm). Innerhalb der letzten drei Jahre ist die Zahl der Bandscheibenoperationen in Baden-Württemberg um rund 28 Prozent gestiegen. Dies hat jetzt eine Auswertung der AOK Baden-Württemberg ergeben. Lag im Jahr 2006 die Zahl der Operationen noch bei 3875, waren es im Jahr darauf mit 4311 bereits rund 450 Operationen mehr. 2008 wurden 4665 Operationen bezahlt, letztes Jahr 4957 Eingriffe.

Auch der bundesweite Trend bestätige, dass immer mehr Versicherte an der Bandscheibe operiert werden, informierte die AOK. Laut MDK hat von 2005 bis 2008 die Zahl der Bandscheiben-OPs bundesweit von rund 121 000 auf 148 000 zugenommen. Damit seien Operationen an der Bandscheibe die 17-häufigste Operation überhaupt. Solch eine Fallzahlsteigerung sei fachmedizinisch und demographisch nicht zu erklären.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16128)
Organisationen
AOK (6864)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »