Ärzte Zeitung, 22.03.2010

Kassenvorstände auch mit Verlust

BERLIN (HL). Auch Kassen-Chefs haben ein Einkommensrisiko: So sank das Gehalt des Chefs der Deutschen BKK um fast ein Drittel. Die Kasse fordert einen Zusatzbeitrag. Top-Verdiener bleibt Norbert Klusen von der TK.

Das Gehalt von 270 000 Euro macht die Versicherten nicht arm: Vier Cent pro Jahr müssen sie für Klusens Leistung aufbringen, der TK als Premium-Kasse positioniert hat.

www.krankenkassen.de/ref/vorstandsgehaelter

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16465)
Organisationen
BKK (2105)
TK (2261)
Personen
Norbert Klusen (117)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »