Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 04.05.2010

Kliniken im Norden sehen sich nicht als "Schmuddelbuden"

KIEL (di). Zu viele Patienten infizieren sich in den Kliniken - die genaue Zahl ist strittig. Als "Schmuddelbuden" wollen die Krankenhäuser im Norden sich dennoch nicht abstempeln lassen. Auf 17 000 in den Kliniken Schleswig-Holsteins infizierte Patienten schätzt TK-Landesleiter Dr. Johann Brunkhorst die Zahl der jährlich Betroffenen allein im Norden. "Wir gehen davon aus, dass eine von mehreren Ursachen auch mangelnde Hygiene in den Krankenhäusern ist", sagte Brunkhorst - und löste damit Empörung bei der Krankenhausgesellschaft (KGSH) aus.

"Damit suggeriert Herr Brunkhorst, dass unsere Kliniken Schmuddelbuden seien", sagte KGSH-Geschäftsführer Bernd Krämer. Er verwies auf Bemühungen der Kliniken, Infektionen zu vermeiden. Diese reichen von Hygienebeauftragten über Screenings und Meldepflichten bis zu Aufklärungskampagnen. Weil sich dennoch viele Patienten infizieren, beraten die Verantwortlichen nach Angaben Krämers über weitere Maßnahmen. Ob die von der TK geschätzte Zahl stimmt, ist nach laut Krämer fraglich. Die TK stellte klar, dass sie den Begriff "Schmuddelbuden" ablehnt: "Das haben wir nicht gesagt und nicht gemeint."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »