Ärzte Zeitung, 17.05.2010

PKV: Umfrage bestätigt gutes Image

BERLIN (sun). Der Verband der privaten Krankenversicherungen (PKV) sieht das gute Image der PKV durch eine repräsentative Umfrage bestätigt. Demnach äußerten sich 89 Prozent der 1200 befragten Bürger zufrieden mit ihrer Krankenversicherung - mit 94 Prozent sind die Privatversicherten noch zufriedener als die gesetzlich Versicherten (88 Prozent).

"44 Prozent aller Befragten glauben, dass man im Krankheitsfall in der PKV besser abgesichert ist, nur 18 Prozent erwarteten dies von einer gesetzlichen Krankenversicherung", sagte PKV-Verbandschef Volker Leienbach in Berlin. Zudem gebe es eine "bemerkenswert hohe Zustimmung zu dem kapitalgedeckten Vorsorgeprinzip der Privaten". Ein kürzlich vorgestelltes Gutachten des Berliner Instituts für Gesundheits- und Sozialforschung sowie des Darmstädter Gesundheitsökonomen Bert Rürup kommt allerdings zu einem anderen Ergebnis. Demnach ist die PKV für alte und chronisch kranke Menschen nicht die geeignete Versicherung (wir berichteten). Gerade die Altersrückstellungen seien ein großes Hemmnis beim Wechsel der Versicherung.

Lesen Sie dazu auch:
Versicherte bejahen Vorsorgeprinzip der Privaten

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16458)
Personen
Bert Rurüp (125)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »