Ärzte Zeitung, 05.07.2010

Pflegeprogramm: Kassen ziehen positive Bilanz

BERLIN (hom). Das 2009 aufgelegte Sonderprogramm über 17 000 neue Pflegestellen an Kliniken ist laut GKV-Spitzenverband erfolgreich angelaufen. Mehr als jede zweite Klinik habe von dem Programm profitiert, hieß es. Insgesamt hätten die gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr 186 Millionen Euro zur Verfügung gestellt und damit die Voraussetzung für 5480 Neueinstellungen oder für die Aufstockung von Teilzeitstellen in der Krankenhauspflege geschaffen. Pflegeverbände hatten zuletzt kritisiert, das Förderprogramm für neue Pflegestellen laufe nur schleppend an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »