Ärzte Zeitung, 19.08.2010

Experten fordern mehr Mittel für Prävention

Kneipp-Bund: Prävention muss vierte Säule des Gesundheitswesens werden.

Experten fordern mehr Mittel für Prävention

Marion Caspers-Merk, ehemalige Gesundheits-Staatssekretärin, hier auf einem Archivbild von 2005, kritisiert die aktuelle Gesundheitsreform Philipp Röslers (FDP). Im aktuellen Entwurf tauche der Begriff Prävention überhaupt nicht auf.

© imago

BERLIN (hom). Die Präsidentin des Kneipp-Bundes, die frühere Gesundheits-Staatssekretärin Marion Caspers-Merk, hat der Bundesregierung vorgeworfen, das Thema Prävention zu vernachlässigen. Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) habe zu Beginn seiner Amtszeit nicht nur eine Strukturreform des Gesundheitswesens, sondern auch eine umfassende Präventionsstrategie versprochen. "Gehört haben wir hiervon bislang noch nichts", sagte Caspers-Merk am Mittwoch in Berlin. Im aktuellen Entwurf für die Gesundheitsreform tauche der Begriff Prävention überhaupt nicht auf.

Derzeit machten die Ausgaben für Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland mit jährlich etwa 340 Millionen Euro nur einen Promilleteil der Ausgaben der gesetzlichen Kassen aus. Während für die Behandlung von Krankheiten je Versicherten und Jahr rund 3000 Euro zur Verfügung gestellt würden, seien es bei der Prävention weniger als fünf Euro. Damit habe Prävention "nicht im Ansatz den Stellenwert, der ihr zusteht", kritisierte Caspers-Merk.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »