Ärzte Zeitung, 28.09.2010

SPD-Chef kündigt Reform der Reform an

BERLIN (hom). Die SPD will bei einem Regierungswechsel den von Union und FDP geplanten Einstieg in eine einkommensunabhängige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wieder rückgängig machen. "Wir wollen spätestens 2013 dem ein Ende machen und in die Bürgerversicherung einsteigen", kündigte SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel am Dienstag bei einer Veranstaltung des vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) initiierten Bündnisses "Köpfe gegen Kopfpauschale" an. DGB-Chef Michael Sommer sagte, die Gesundheitsreform der Koalition laufe auf nichts anderes hinaus als den Einstieg in die Kopfpauschale und den Ausstieg aus der solidarischen Finanzierung der GKV.

Lesen Sie dazu auch:
Linkes Bündnis will "Kopfpauschale" stoppen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »