Ärzte Zeitung, 08.12.2010

Neue AOK Nordost startet Anfang 2011 ohne Zusatzbeitrag

BERLIN (wul). Die neue AOK Nordost startet am 1. Januar 2011 ohne Zusatzbeitrag. Das sicherte der Vorstandsvorsitzende der AOK Berlin-Brandenburg und designierte Chef der AOK Nordost, Frank Michalak, in Berlin zu. Die neue Kasse entsteht durch die Fusion der AOKen Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Ob die Kasse das gesamte Jahr auf einen Zusatzbeitrag verzichten kann, sei vorerst unklar.

Darüber, ob Zusatzbeiträge unausweichlich sind, konnte zwischen den Ministerien der jeweiligen Länder und den beiden AOKen offenbar keine Einigung erzielt werden. Während Michalak nur einen Start ohne Zusatzbeitrag ankündigte, scheint Manuela Schwesig (SPD), Gesundheitsministerin aus Mecklenburg-Vorpommern, davon auszugehen, dass diese Zusage für das gesamte Jahr gilt. "Bei den Verhandlungen war es entscheidend, dass es 2011 keinen Zusatzbeitrag geben wird", sagte sie bei der Unterzeichnung der Fusionsgenehmigung.

Am Montag übergaben Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack (Die Linke) und ihre Amtskollegin aus Mecklenburg-Vorpommern die Genehmigungsbescheide an die beiden amtierenden Vorstandsvorsitzenden der Krankenkassen, Frank Michalak und Friedrich Wilhelm Bluschke.

Tack begrüßte die Vereinigung der Kassen. Das Ziel bleibe "die Sicherung und Verbesserung der Versorgung in allen Regionen - ob in den Städten oder in den dünn besiedelten ländlichen Gebieten".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »